Archiv 2013

16. Dezember 2013

Impressionen vom Kinder Palliative Care Tag

MAC6996 MAC7095 MAC7280 MAC7375 MAC7422 MAC7446 MAC7518 MAC7581 MAC7677 MAC7704 MAC7769 MAC7776 MAC7816 MAC7826 MAC7967 MAC7981 MAC8094 MAC8135

25. November 2013

pro pallium news 7

Die pro pallium news 7 sind erschienen und können hier heruntergeladen werden.

15. November 2013

Nachfolgend können die Vorträge vom Kinder Palliative Care Tag herunter geladen werden.
Einführung in PPC aus Sicht der Pflege, Judith Wieland
Palliative Care bei Kindern, Dr. Eva Bergsträsser
Was bedeutet psychosoziale Betreuung bei Familien mit schwerkranken Kindern, Andreas Dörner, Cornelia Mackuth

5. November 2013

Kurze Leben in Zeiten der Langlebigkeit

Die Thematik der Pädiatrischen Palliative Care wurde von Cornelia Kazis in der SRF-2-Sendung «Kontext» vom 30.10.2013 anlässlich der Durchführung unseres ersten Kinderpalliative Care Tages in Olten vom 31.10.2013 aufgenommen. Neben einer betroffenen Familie spricht Eva Bergsträsser, Palliativmedizinierin am Kinderspital Zürich sowie unsere Geschäftsstellenleiterin Cornelia Mackuth-Wicki.
Presseschau

18. Oktober 2013

Einblicke aus dem Freiwilligeneinsatz…

11. September 2013

Checkübergabe Herzlauf 2013

rotaryherzlauf2013checkebergabe

Am 05.09.2013 fand die diesjährige Übergabe der Checks aus dem Erlös des Herzlaufes im Restaurant Kreuz während eines Lunchs des Rotaryclubs Olten West statt. Der Reinerlös des diesjährigen Herzlaufes von Fr. 42‘300 geht zur Hälfte an die Stiftung „pro pallium“, welche schwerstkranke Kinder und deren Familien begleitet und unterstützt. Das Geld wird hauptsächlich für die Ausbildung der Laienhelfer eingesetzt. Die andere Hälfte geht an die Herzstiftung Olten, die seit Jahren Projekte zur Gesundheitsförderung von Herzpatienten in der Region durchführt.
Medienmitteilung der Herzstiftung Olten

29. Mai 2013

freiwilligenausflug131 freiwilligenausflug132 freiwilligenausflug133

Am 29.5.2013 war es wieder soweit und die Freiwilligen von pro pallium feierten am jährlichen, speziell für sie organisierten Dankestag Zeit miteinander. Für die engagierte Mitarbeit im ambulanten Kinderhospizdienst gebürt den Frauen und Männern ein besonderer Dank. Mit dem Besuch der impulsreichen und anregenden Ausstellung „Entscheiden“ im Staperhaus Lenzburg sowie der anschliessenden Kutschenfahrt (bei Sonnenschein) und einem ausgefallenen Apéro und dem gemeinsamen Nachtessen blieb Zeit für gemütliches Beisammensein und für den Austausch untereinander.

25. Mai 2013

infostand

Am 25.5.2013 veranstalteten die Rotary-Clubs Olten-West sowie Gösgen-Niederamt zusammen mit der Herzstiftung den Oltner-Herzlauf. Wir freuen uns, dass pro pallium die Hälfte der Einnahmen erhält und waren mit einem Informationsstand vor Ort.

April 2013

schwung

Mitte April 2013 tanzten wir unter der fachkundigen Anleitung unserer pro pallium-Freiwilligen, Katharina Zaugg (www.mitenand-putzen.ch) durch unsere Büroräume und brachten so Glanz im übertragenen und direkten Sinne und Sauberkeit in die Räumlichkeiten der Leberngasse 19. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön den Fleissigen: Denise, Elsbeth, Jolanda, Coni und natürlich Katharina, welche seit 2011 immer wieder für konstruktive und lustvolle Anregung in unserem Team sorgt.

März 2013

Hospizdienst Thurgau ist unser Kooperationspartner im Kanton Thurgau. Die Freiwilligen des Hospizdienstes besuchen die Basisschulung bei pro pallium.

Januar 2013

pro pallium erschliesst neu die Region St. Gallen. Wir freuen uns, dass seit Januar 2013 Gabi Sieger als neue Koordinationsleiterin pro pallium familienbetreuung in der Ostschweiz bekannt macht (genaue Koordinaten unter „Kontakt“) . Im Zentrum der momentanen Arbeiten, steht die Gewinnung von neuen Freiwilligen, damit in der zweiten Jahreshälfte eine Basisschulung für sie durchgeführt werden kann. In Zusammenarbeit mit dem Ostschweizer Kinderspital werden wir primär im Kanton St. Gallen tätig. Mit dem Hospizverein Thurgau pflegen wir eine enge Kooperation, Freiwillige aus derem Kanton besuchen bei uns die Basisschulung und werden dann von der Hospiz-Einsatzleitung weiterbetreut.

Archiv

20122011

Kommentare sind geschlossen