Ist ein Kind schwerstkrank, belastet dies Familien enorm: häufige Spitalbesuche, pflegerische Arbeiten, zu wenig Zeit füreinander – Geschwister, Partner- und Freundschaften – neben dem Haushalt fallen zusätzliche organisatorische Arbeiten an. Die Belastung ist gross. Zeit, um Verschnaufen zu können, fehlt häufig.

In dieser schwierigen Situation erhalten die Betroffenen kostenfreie Unterstützung von pro pallium. Die von der Stiftung ausgebildeten Freiwilligen entlasten die Familien im Alltag. Zudem beraten, vernetzen und begleiten die Fachleute von pro pallium die Eltern – bis über den Tod ihres Kindes hinaus.

pro pallium ist eine gemeinnützige, spendenfinanzierte Stiftung. Helfen auch Sie uns helfen – sämtliche Spenden kommen vollumfänglich den Familien zugute.

Neuigkeiten

Jahresbericht 2019

» PDF











Erfahren Sie, was uns im Jahr 2019 bewegte.
Lesen Sie mehr dazu »

Eine Freiwillige von pro pallium im Einsatz mit einem Geschwisterkind

Quelle: SRF


Stiftungsgründerin Christiane von May, «Heldin des Alltags», gewährt einen kurzen Einblick in die Arbeit von pro pallium, dem ersten ambulanten Kinderhospizdienst der Schweiz.

» TV-Portrait auf Facebook anschauen
» Mehr zur Wahl «Heldin des Alltags» lesen