„Möge ihr Licht für immer scheinen“

Auch wenn wir Familien mit schwerstkranken Kindern oftmals Woche für Woche und Jahr für Jahr begleiten und Ihnen in ihrem komplexen Familienalltag Lebensqualität schenken dürfen, versterben in einigen Fällen die betroffenen Kinder am Ende. Jedes Jahr am 2. Sonntag im Dezember, wird der Trauer um viel zu früh verstorbene Kinder Raum gegeben – es findet das Worldwide Candle Lighting statt.

Dieses Jahr ereignet sich das weltweite Kerzenleuchten am 11. Dezember. Bei diesem Anlass gedenken wir gemeinsam den verstorbenen Kindern und senden für sie, mit brennenden Kerzen, eine symbolische Welle des Lichts um die ganze Erde.

Überall auf der Welt werden um 19 Uhr brennende Lichter, von aussen gut sichtbar, an ein Fenster gestellt. Durch die Zeitverschiebung von je einer Stunde, erlöschen die Kerzen in einer Zeitzone und werden in der nächsten auf dieser Welt entzündet. Dadurch entsteht der Eindruck einer Lichterwelle, die in 24 Stunden einmal um die gesamte Erde wandert. Das Trauerlicht, welches für die Kinder scheint, soll niemals ausgehen. Dieses Ritual verbindet einen Tag lang alle Betroffenen auf der ganzen Welt.

Egal ob Sie als Angehörige:r, Bezugsperson oder Palliativmediziner:in um ein verstorbenes Kind trauern, zünden Sie mit uns um 19 Uhr eine Kerze an – das Licht schlägt Brücken von einem betroffenen Menschen zum anderen, von einer Familie zur anderen, von einem Haus zum anderen.

„Möge ihr Licht für immer scheinen“
Markiert in: